Helikopter Flugschule

Hubschrauber Flugschule

Infoblatt zur Flugschule

Sie wollen selbst einmal abheben und an sich an unserer Hubschrauber Flugschule zum Piloten ausbilden lassen? Oder möchten Sie Ihre fliegerischen Fähigkeiten als Hubschrauber-Pilot verbessern?

In unserer Hubschrauber Flugschule südlich von München lernen Sie die Kunst des Helikopterfliegens auf turbinengetriebenen Hubschraubern des Typs BELL 206 JETRANGER.

Die Hubschrauber, die in unserer Flugschule zum Einsatz kommen, sind alle mit neuestem GPS (Garmin) sowie Moving Map ausgerüstet.

Die HELITEAM SÜD Hubschrauber Flugschule bietet Ihnen:

  • Einweisungsflüge
  • Schnupperflüge
  • Nachtflugberechtigung
  • CVFR Berechtigung
  • Pinch-Hitter
  • Gebirgs-/Gefahreneinweisung
  • Checkflüge
  • Privatpilotenausbildung

Ausbildung zum Hubschrauber Privatpilot PPL – (H)

Erfüllen Sie sich den Traum vom Fliegen! Unsere erfahrenen Fluglehrer begleiten Sie auf Ihren ersten Schritten ins Cockpit und darüber hinaus. Informieren Sie sich hier, welche Voraussetzungen Sie mitbringen müssen, um eine Ausbildung zum Hubschrauber Privatpilot zu beginnen. Erfahren Sie mehr über den Ausbildungsablauf und die Fachgebiete, die Ihnen an unserer Hubschrauber Flugschule vermittelt werden.

Voraussetzungen

Für die Teilnahme an den Ausbildungen der Hubschrauber Flugschule sind einige Voraussetzungen und Unterlagen erforderlich:

  • Fliegerärztliches Tauglichkeitszeugnis Klasse 1 oder 2
  • Polizeiliches Führungszeugnis (Belegart 0)
  • Auszug aus dem Verkehrszentralregister (Kraftfahrtbundesamt)
  • Geburtsurkunde / Auszug Familienbuch
  • Nachweis ERSTE HILFE oder Sofortmassnahmen am Unfallort (nicht älter als 2 Jahre)
  • 2 aktuelle Passbilder
  • Kopie des Personalausweises oder Reisepasses
  • Antrag auf Durchführung einer Zuverlässigkeitsüberprüfung gem. § 7 des Luftsicherheitsgesetzes

Theoretische Ausbildung

Entsprechend den Ausbildungsregelungen nach JAR-FCL 2 ist im Bereich Theorie keine Mindeststundenzahl vorgegeben. Anhand der Erfahrungen unserer Fluglehrer empfehlen wir ein Minimum von 100 Theoriestunden bis zur erfolgreichen Ablage der theoretischen PPL-(H) Prüfung.

Folgende Fachgebiete sind in der theoretischen Ausbildung zum Hubschrauber Privatpilot enthalten:

  • Aerodynamik
  • Allgemeine Luftfahrzeugkenntnisse
  • Betriebliche Verfahren
  • Flugleistung / Flugplanung
  • Luftrecht
  • Flugverkehrskontrollverfahren
  • Menschliches Leistungsvermögen
  • Meteorologie
  • Navigation
  • Sprechfunkzeugnis

Nach Abschluss der theoretischen Ausbildung erfolgt die schriftliche Prüfung bei dem zuständigen Regierungspräsidium.

Praktische Ausbildung

Bei der praktischen Ausbildung zum Hubschrauber Privatpilot ist ein Minimum von 45 Flugstunden vorgegeben:
Hier erfolgen 25 Flugstunden mit einem unserer Fluglehrer, wovon mindestens 5 Flugstunden zur Instrumentenflugausbildung enthalten sind. Ebenso müssen mindestens 10 Flugstunden im Alleinflug absolviert werden, wovon mindestens 5 Flugstunden bei dem sogenannten „Solo-Überlandflug“ abgeflogen werden. Bei diesem Flug müssen mindestens 2 Landungen auf unterschiedlichen Flugplätzen erfolgen und mindestens 100 NM geflogen werden. Bevor wir Sie jedoch allein „losfliegen“ lassen, erfolgt ein interner „Cross-Check“ durch den Ausbildungsleiter unserer Hubschrauber Flugschule – denn die Sicherheit steht auch hier im Vordergrund!

Prüfungsflug

Sie befinden sich auf der Zielgeraden: Nach bestandener Theorieprüfung und nach Abschluss der praktischen Ausbildung an unserer Hubschrauber Flugschule erfolgt Ihr Prüfungsflug mit einem Prüfungsratsmitglied der Luftfahrtbehörde des Landes.

Herzlichen Glückwunsch – nach dem erfolgreich absolvierten Prüfungsflug sind Sie jetzt Hubschrauber Privatpilot PPL – (H).

„Wir betreuen Sie gern über Ihre Ausbildung hinaus und begleiten Ihren fliegerischen Werdegang – wir freuen uns auf Sie!“

– Ihre Hubschrauber Flugschule HELITEAM Süd –